Pädagogisches Konzept Kita Peter&Paul in Augsburg

Leitlinien für eine glückliche Kindheit

In unserer Kita Peter&Paul sind Kinder die Hauptakteure. Auch die Kleinsten sehen wir schon als kompetente Persönlichkeiten. Daher steht in unserem pädagogischen Konzept die individuelle Entwicklung und Entfaltung sowie die Möglichkeit der Selbstbestimmung im Mittelpunkt.

Selbst tun in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

In unserer Kita verbringen Ihre Kinder täglich viele Stunden. Deshalb sollen sie in dieser Zeit nicht nur gut untergebracht sein, sondern auch fürs Leben lernen. Bei uns haben die Kinder ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und wir beziehen auch die Familie unserer Schützlinge in den Kita-Alltag mit ein. Wir handeln nach dem Grundsatz von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“ und lassen auch das EEC-Modell des Pestalozzi-Fröbel-Hauses mit einfließen. Dieses „Early Excellence-Modell“ stellt die kindlichen Bildungsprozesse als individuelle Leistung des Kindes in den Mittelpunkt. In der Gemeinschaft mit anderen Kindern, Erziehern und Eltern sollen Kind entsprechend ihrer Begabung optimal gefördert werden.

Personale Begegnung in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

Wir begegnen einander mit Respekt, Klarheit, Akzeptanz, Wärme und Wertschätzung. Das gibt Kindern Vertrauen und Sicherheit. Feste Bezugspersonen als Ansprechpartner tragen dazu wesentlich bei.

Aber auch der Ton macht die Musik: Liebevolle Fürsorge, verbunden mit der Hinführung zu wichtigen Regeln des Zusammenlebens, zeigen Kindern, dass man sie ernst nimmt. 

Werte vermitteln in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

Für uns besteht ein wesentlicher Erziehungsauftrag darin, Kindern Werte und Normen mitzugeben. Besonders die christlichen Werte des Zusammenlebens wie Nächstenliebe, Vertrauen, Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft werden bei uns gelebt. Grundsätzlich sind für uns die wertschätzende Begegnung mit Menschen, der Natur und der Schöpfung maßgeblich.

Kompetenzen erlernen in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

Unter Basiskompetenzen versteht man die Fähigkeiten, die jeder Mensch erlernen sollte, um seinen Platz im Leben zu finden. Dazu zählen der soziale Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen, die Verarbeitung von Gefühlen, das Akzeptieren von Veränderungen und die richtige Wahrnehmung der Umwelt.

Selbstkompetenz
Verarbeiten von Gefühlen, Entdecken neuer Verhaltensweisen, Körperbeherrschung, Entwicklung des Selbstwertgefühls

Sozialkompetenz
Verantwortung lernen, Rücksichtnahme, Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen

Sachkompetenz
Wissen aneignen, Ausdauer und Konzentration schulen, Erfahrung sammeln, Experimentieren, Kreativität entwickeln

Förderung in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

Ergänzend zu den Basiskompetenzen bieten wir in unserer Kita weitere Förderschwerpunkte an. Je nach Alter der Kinder vermitteln wir die Inhalte spielerisch oder als Frage/Antwort-Möglichkeit. Gerade Themen wie Neugier und die Freude am aktiven Handeln werden in unserer Kita gefördert. Dabei stärken wir die sprachliche Kompetenz, die mathematische-, naturwissenschaftliche und technische Bildung, aber auch ethische und religiöse Bildung. Im kreativen Bereich fördern wir die ästhetische, bildnerische und musikalische Ausdrucksfähigkeit.

Integration in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

Als integrative Einrichtung ermöglichen wir Kindern mit besonderem Förder- und Betreuungsbedarf den Besuch von Krippe, Kindergarten und Hort. Unser Anspruch ist es, benachteiligten Kindern die Teilhabe am Leben zu ermöglichen und sie vorurteilsfrei in unsere Kindergruppen einzubinden. Die pädagogische Kompetenz im Bereich Integration kommt auch allen anderen Kindern zugute. Ganz abgesehen davon, dass sie schon von klein auf lernen, Menschen aus anderen Kulturen, Religionen und sozialen Schichten anzunehmen. Insgesamt stehen im Familienzentrum Peter&Paul 20 Integrationsplätze zur Verfügung.

Elternbeirat in der Kindertagesstätte Peter&Paul in Augsburg

In unserer Kita wird jährlich – zu Beginn des Betreuungsjahres – der Elternbeirat gewählt. Er unterstützt die Kooperation zwischen Eltern, der Einrichtung und Mitarbeitern. Als Sprachrohr der Eltern trägt der Beirat die Vorstellungen und Erwartungen an die Kita-Leitung vor. Er wird aktiv in unsere Entscheidungen mit einbezogen und beruft regelmäßig Sitzungen ein.